Edelmetalle als Geldanlage – lohnt sich das?

Apr 7th, 2011 | By | Category: Allgemein

Um das Investment in Edelmetalle hat sich in den letzten Jahren ein richtiger Boom entwickelt. Gerade in den vergangenen Monaten hat sich dieser in einen richtigen Kaufrausch gewandelt. Man möchte sagen, dass Edelmetalle – allen voran Gold – als Lösung für alle Probleme betrachtet wird. Doch lösen Gold und alle anderen Edelmetalle tatsächlich alle Fragen zur Rettung unserer Ersparnisse?

Gewiss, Gold hat einen Wert und den wird es immer haben. Diese Aussage ist niemals falsch. Weder heute, noch vor 2000 Jahren und auch in Zukunft wird diese Aussage ihren Wert haben. Doch die Frage ist, wie hoch der Wert von Gold in den kommenden Jahren sein wird. Damit sind kurze Zeitspannen gemeint, denn schließlich soll ein Investment in Edelmetalle wie Gold sich binnen kurzer Zeit lohnen. Dabei soll hier jedoch nicht von Spekulationsgeschäften in Gold, Silber oder anderen Edelmetallen die Rede sein. Menschen habe nun mal nicht die Zeit, um Jahrzehnte auf eine Verbesserung des Marktes zu hoffen. Auch bei Investments, welche der Altersvorsorge dienen, muss der Wertanstieg konstant sein. Ist er dies nicht, wird die erzielte Rente für den Altersruhestand mager ausfallen.

Derzeit flüchten Sparer und Anleger regelrecht in Gold. Sparbücher werden aufgelöst und der Erlös in Goldbarren und Goldmünzen angelegt. Doch aus diesem Verhalten zu schließen, dass Gold die alleinige Alternative für ein Investment darstellt, wäre grundlegend falsch. Ein Grund, warum Gold derart beleibt ist, ist der Umstand, dass Sparbücher kaum nennenswerte Renditen bieten. Ein weiterer Grund liegt darin, dass mit dem Boom, in Gold und anderen Edelmetallen zu investieren, ein gewisser Bann gebrochen wurde, wodurch auch Kleinanleger motiviert werden, in Gold zu investieren. Man macht eben mit, weil alle es machen.

Gegen ein Investment in Edelmetalle ist auch nichts einzuwenden. Allerdings sollte man sich als Anleger nicht darüber täuschen lassen, dass Edelmetalle wie Gold und Silber auch abrutschen können. Erinnerungen an eine Zeit, als der Preis für Gold und Silber gering war, sollte man stets im Kopf mit sich tragen, zumindest dann, wenn man ein Investment in Edelmetalle erwägt. Auch ein Investment in Edelmetalle ist nur ein Finanzprodukt, welches der Veranlagung von Geld dient.

Weiters sollte man sich vor Augen führen, dass auch ein schwacher Euro schnell wieder erstarken kann. Die schwachen Monate des angeschlagenen Euros und seinem Wertverlust können durch Entschlossenheit der verantwortlichen Politiker mit einem Schlag beseitigt werden. Passiert dies, erfährt der Euro umgehend einen Aufschwung und Großinvestoren entdecken ein neues Gebiet, um Gewinne zu machen. Das Geld dafür liegt freilich nicht im Tresor, sondern wird aus anderen Investments abgezogen. Zu diesen Investments, aus welchem Großanleger Geld abziehen, können auch Edelmetalle zählen. In Folge fallen die Kurse für Edelmetalle während gleichermaßen die Kurse für die Währung, in diesem Fall Euro, steigt. Großinvestoren wählen immer jenes Investment, bei welchem sie die höchste Rendite vermuten.

Kleinanleger sollten bei ihrer Anlagestrategie keinesfalls ihr Geld in ein Anlagegut investieren. Das kann gut gehen oder auch nicht. Ein schneller Kurseinbruch hätte verheerende Folgen. Für eine gute Anlagestrategie sollten Verbraucher ihr Investment streuen. Dazu kann auch ein Investment in Edelmetalle gehören. Ein gutes Tagesgeldkonto sollte auch dabei sein.

Tags: , , , , ,

Leave Comment

*